freie Unterkünfte weltweit durch Couchsurfing

Mit mittlerweise fast einer Million Mitgliedern ist Couchsurfing die weltweit beliebteste Community für Reisende – egal, ob aus Europa, Asien, Amerika, Australien oder Afrika.

Dieses Gastfreundschaftsnetzwerk funktioniert durch Mitgliederbewertungen unter den Usern. Bevor man selbst bei anderen unterkommen möchte, sollte man zuerst einmal selbst ein paar Gäste aufnehmen. Das schult nicht nur, wie man eventuell selbst als Gastgeber behandelt werden möchte, sondern bringt auch noch positive Rezensionen ein, an denen sich alle anderen in der Community orientieren. Wenn man allerdings weit ab von touristisch oft besuchten Gebieten wohnt, und somit keine Besucher bekommt, hat man natürlich keine Wahl und sollte sich wenigstens umfassend in seinem Profil beschreiben, um Vertrauen bei potentiellen Gastgebern zu schaffen.

Neben dem Aspekt des Geldsparens ist der Hauptinhalt der Couchsurfing-Philosophie, dass man einheimische Menschen kennenlernt und die jeweilige Stadt bzw. das Land durch die Augen der dort Lebenden lernt zu sehen.

Das ganze Netzwerk arbeitet auf Englisch. Deswegen sind gute Sprachkenntnisse unerlässlich.

Ein nicht wirklich mehr als Konkurrenz zu bezeichnendes Forum ist hospitalityclub.org
Couchsurfing hat dieser Seite längst den Rang abgelaufen. Trotzdem ist hospitality Club eines der größten Foren auf dem Gebiet des Reisens – oder couchsurfens, wie man auch sagen könnte :)