Stiftung Warentest Teil 2 – Wäschetrockner:

Bei den Wäschetrocknern wurden durch Stiftung Warentest diejenigen mit Wärmepumpe zum Test ausgewählt. In Sachen Energie-Sparen sind diese Geräte jedoch meistens nicht der Bringer und kommen über die Klasse C nicht hinaus. Wenn man kann, sollte man also die Wäsche am besten in der frischen Luft trocknen bzw. irgendwo, wo Platz zum Aufhängen ist. Immerhin kostet ein Trocken-Durchlauf ca. 1 EUR oder mehr. Trockner der Klasse A, auch wenn sie eine Wärmepumpe haben, sind jedoch meistens preiswerter. Setzt man auch hier vielleicht immer nur in Notfällen das Gerät ein, lassen sich die Kosten wohl überschaubar halten. Immerhin kommen die meisten Haushalte ohne Trockner aus und für viele ist so ein Gerät eher noch völlig unbekannt.
Zum Thema Einbaugeräte lässt sich sagen, dass diese sich von den Standgeräten nicht leistungsmäßig unterscheiden – von daher braucht man in der Hinsicht keine Rücksicht zu nehmen. Interessant ist, dass in der Stiftung-Warentest-Liste keine Miele Geräte sind – aber scheinbar ist Miele dann eher für Waschmaschinen als für Trockner prädestiniert (siehe als Vergleich unten den Amazon Link).

Wäschetrockner – Füllmenge 7 kg
Bosch WTW86560 (Klasse A)

Bosch WTW86590
Siemens WT46W560 (Klasse A)

Siemens WT46W590
Blomberg TKF 7350
AEG-Electrolux Öko Lavatherm 59830
AEG-Electrolux Öko Lavatherm 59840

Quelle/Privileg 95750 WP

Hier als Vergleich mal ein Mielegerät der Klasse C:

Top 10 der energiesparendsten Wäschetrockner

Wer seine Wäsche nicht in der Luft trocknen will, kauft sich gerne eine Trockner. Das Angebot energiesparender Geräte hat sich in letzter Zeit stark vergrößert. Hier nun eine TOP 10 der energieeffizientesten Wäschetrockner im Überblick. Dabei sei noch erwähnt, dass Platz 1 (Cosslee) nur dank des Erdgasbetriebs so Energiesparend ist – der Rest der Geräte läuft normal über den Stromanschluss.

Quelle: http://www.ecotopten.de/prod_trocknen_prod.php