HTC Desire HD Test – Akku

Das neue HTC Desire HD und seine Akkulaufzeit sind für viele ein wichtiges Thema, nachdem das alte Desire schon oftmals nach einem Tag Benutzung leer sein kann – sollte man viele Anwendung parallel laufen haben und das Telefon zusätzlich noch durch Anwendungen aktiv nutzen.

Um den Akku optimal zu nutzen, sollte man ihn bereits mehrere Male voll aufgeladen und wieder entleert haben. Nach ca. 10 Aufladungen kann man davon ausgehen, dass das HTC Desire HD fertig ist für den Test des Akku.
Ein anderer Aspekt stellt auch das Betriebssystem dar. War das alte 2.1 noch etwas energieintensiv, ist das neue 2.2 (Froyo) nun effektiver programmiert und verbraucht dadurch auch weniger Strom.

Auch beim neuen HTC Desire HD zeigt der Test, dass innerhalb von 12 Stunden spätestens Schluss ist, sollte man alle möglichen Energie-intensiven Anwendungen nutzen – sei es telefonieren, chatten, spielen, Fotos machen. Gerade der neue Doppelblitz verbraucht natürlich mehr Energie – von dem höher auflösenden Fotoformat abgesehen.

Überlegt man sich jedoch einmal, wie oft am Tag man Möglichkeiten der Aufladung hat, ist diese Akkuleistung kein wirkliches Problem – davon abgesehen, dass man kaum ein Smartphone finden sollte, das eine deutlich bessere Akkulaufzeit aufweisen kann.

Gleich beim Kauf sollte man sich mindestens ein zusätzliches Ladekabel kaufen, welches man entweder immer im Auto hat, um über den Zigarettenanzünder zu laden oder einen zusätzlichen USB Netzladegerät, welches man z.B. zur Arbeit mitnimmt. Selbst während der Anwendung ist es nicht hinderlich, das Handy HTC Desire HD aufzuladen. Von daher sollte man sich von den aktuellen Akku-Laufzeiten nicht all zu sehr abschrecken lassen. Für eine Handy-Generation wird sich daran auch nicht all zu viel ändern.