Gebrauchte Games – billig und legal

Oftmals ist es ja so: man zockt ein Game und hat danach Lust auf was Neues. Okay – vielleicht kommt es nach einem halben Jahr oder bei der nächsten WG Party vor, dass man die alten Dateien-Ordner noch mal mal bemüht, um auch seine Freunde in den Genuss des Spiels kommen zu lassen. Aber im Allgemeinen versacken Games ziemlich schnell in der Versenkung, wenn es nicht gerade irgendwelche Endlos-MMORPGs sind.
Da der Normalpreis von beliebten Games selten deutlich unter 40 EUR liegt, kommen da über die Jahre schon ganz schöne Sümmchen zusammen, die man sich lieber sparen würde.
Und genau an diesem Punkt kamen dem ein oder anderen sicherlich schon mal die Gedanken, alte Games zu verscherbeln bzw. gebrauchte Spiele zu erwerben. Doch wo sollte man handeln? Auf Flohmärkten werden zwar auch Games angeboten, doch kann man dort nur die äußere Beschaffenheit der Datenträger prüfen – aber weiss z.B. nicht, welche eventuellen Zusatzgeräte ursprünglich dabei waren und nun fehlen, sollte z.B. auch eine gedruckte Packungsbeilage fehlen.
Um dem vorzubeugen, werden bei Portalen, wie
momox.de, trade-a-game.de und hitflip.de neben dem äußeren Zustand auf Vollständigkeit geprüft.
Bei Ebay und Amazon hingegen muss man schon ein wenig mehr auf der Hut sein, denn wie ihr wisst, wird dort ohne Zwischencheck alles zwischen Anbieter und Abnehmer versendet. Davon abgesehen ist man dort natürlich auch gewissen Betrügereien ausgeliefert, die sich in Form von Fälschungen oder ähnlichem äußern können.
Das Prinzip von Ebay und Amazon sollte ansonsten den meisten bekannt sein.


Suchen:

Schlüsselwörter:

Bei Sites wie crazydeal.de, momox.de oder trade-a-game.de werden dem Verkäufer automatisch die jeweiligen Preise vorgestellt, zu welchen die Games verkauft werden würden. Zurückbleibt eine Provision für die Site und den Verkäufer. Oftmals wird sogar das Porto von der Site übernommen. Doch über die genauen Bedingungen sollte man sich dann jeweils vor Ort erkundigen.
Bei gewissen Sites kann es Klauseln geben, die von einer Mindestverkaufszahl sprechen – ob das nun bedeutet, dass man warten muss, dass z.B. noch 10 andere User das gleiche Game anbieten, bevor es in die offizielle Verkaufsliste aufgenommen wird oder ähnliches, sollte man sich genau in den Verkaufsbedingungen bzw. den AGB durchlesen.
Es wird gemunkelt, dass man bei Amazon und Ebay mehr Kohle pro Games rausbekommt – doch relativiert sich das wieder, wenn man die hihen Angebotsgebühren sowie die Versandkosten einrechnet, die der Kunde ja meistens als Teil des Gesamtpreises betrachtet.

DSi-Verkauf ab heute – wo gibt’s ihn am billigsten?

Heuten öffnen verschiedene Shops ihre Pforten für den Verkauf des neuen Nintendo DSi.
Diesen gibt momentan zumeist zum einheitlichen Preis um die 170 EUR (siehe Amazon unten). Auch bei Amazon UK machen sich noch keine Preisknüller bemerkbar. Rechnet man die Versandkosten mit ein, sollte der umgerechnete Preis von 158,55 EUR schnell wieder verpuffen

Ein kleiner Trick jedoch ist die Bestellung als Neukunde bei Quelle. Sollte man dort seinen 10 EUR Gutschein einlösen, den man als Neukunde bekommen kann, ergibt sich ein Preis für den DSi von derzeit unschlagbaren 159,99 EUR bei kostenloser Lieferung. >DSi bei Quelle

Und so funktioniert es: Gehe auf diese Seite. Hier findest du momentan zwar einen USB Stick, gibst du jedoch statt “USB39″ das Kennwort “DOPPELT39″ bei der Bestellung ein, sollten dir 10 EUR gutgeschrieben werden.

Hat man seinen neuen DSi, kann man sich momentan zudem noch über 1000 Punkte (Wert: 10 EUR) freuen, die man im DSi Online-Store gegen Spiele / Apps eintauschen kann.

Aktuell tourt auch ein DSi-Info Truck durch Deutschland. Dies ist vielleicht eine nette Gelegenheit entweder vor dem Kauf noch mal die Geräte zu testen oder sich mit Fragen an das Nintendo-Team zu wenden.

3.4.09 Oberhausen: Luise Albertz Platz 12-20 Uhr
4.4.09 Oberhausen: Luise Albertz Platz 10-20 Uhr
5.4.09 Oberhausen: Luise Albertz Platz 13-18 Uhr
6.4.09 Bielefeld: Jahnplatz 12-20 Uhr
8.4.09 Berlin: Kudamm / Kranzler Eck 12-20 Uhr
9.4.09 Berlin: Kudamm / Kranzler Eck 10-20 Uhr
11.4.09 Nürnberg: Weißer Turm/Jakobsplatz 12-20 Uhr
15.4.09 Stuttgart: Kronprinzstr. 12-18 Uhr
16.4.09 Mainz: Ludwigstr.8 (Innenstadt) 12-18 Uhr
17.4.09 Frankfurt a.M.: Kurt-Schumacher-Str/Konstabler Wache 12-20 Uhr

Electronic Arts bringt Sims nach vorne (Gaming)

Electronic Arts schließt seinen “EA Casual” Bereich für Gelegenheitsspieler und konzentriert sich um diese Zielgruppe nur noch durch die Abteilung “The Sims“. Dadurch kann man wohl bei der Weiterentwicklung des Spiels noch auf spannende Neuerungen hoffen.

Das beliebte, aber schon etwas ältere Game “Sims 2” für Nintendo DS gibt es jetzt auf avitos für 17,80€.

Bei dieser Real-Life-Simulation erschaffst du Charaktere, die wie im wahren Leben den Alltag meistern müssen. Du weist Ihnen Ziele, wie Ruhm, Wissen oder den Wunsch, eine Familie zu gründen zu. So kann jede angesteuerte Figur verschiedene Lebenswege einschlagen und z.B. an einem Buch schreiben, heiraten oder im Chaos untergehen und verrückt werden.

Für das Spiel gibt es auch einen Testbericht bei testeo, wo mit der Note “Gut” bewertet wurde.

Siehe zu dem Thema auch:

Nintendo DS – Handheld-Konsole mit Touch-Screen

Das Nintendo DSHandheld-Spielesystem gibt es bei spieleland-online für 127,90€ .

Diese Handheld Spiele-Konsole mit zwei 3 Zoll großen Displays als LCD-Touchscreens und 2 Speicherkarten-Slots und einem USB 2.0 Anschluss hat eine Akkulaufzeit von 19 Stunden bei einer Ladedauer von 3 Stunden.
Neben der Konsole bekommt man noch einen Touch-Pen dazu.