Apple Cinema Display Alternativen – Liste

Wer einen iMac sein Eigen nennt, der besitzt auch meist einen der tollen Apple Cinema LED Displays. Diese hochauflösenden Displays aus dem Hause Apple bieten zwar einige technische Spielereien und verfügen über viele nützliche Funktionen, aber dies zu einem sehr hohen, wenn auch gerechtfertigten, Preis. Viele Mac User oder jene, die es werden wollen, liegen falsch in der Annahme, dass man lediglich die Apple Cinema Displays als Monitor für seinen iMac oder das handliche MacBook verwenden kann. Dies schreckt viele potentielle Kunden ab, sich schließlich für ein Mac System zu entscheiden, weil allein die Kernkomponenten schon ihren Preis haben und man zusätzlich nicht noch ein Vermögen für ein passendes Display ausgeben möchte.

Doch es gibt Apple Cinema Display Alternativen auf dem Markt! Was viele Mac Kunden und User nicht wissen ist, dass Apple schon früh den Markt für Mac kompatible Displays und Monitore freigegeben hat und somit auch konzernfremde Hersteller Displays für den iMac und das MacBook herstellen. Diese Alternativen bieten oft sehr gute, technische Leistungen und verfügen ebenfalls über viele Funktionen, welche die Apple Cinema Displays bieten, und dies meist zu einem viel günstigeren Anschaffungspreis.

Zwei Manufakturen, die sich auf dem Gebiet der Mac Displays, neben Apple selbst natürlich, einen Namen gemacht haben und mit sehr guten Monitoren aufwarten, sind der amerikanische Branchenriese Dell und der, in Deutschland und Europa nicht ganz so bekannte, japanische Konzern NEC.

Obwohl Dell jahrelang einen regelrechten Zwist mit dem Konkurrenten Apple hatte, stellen sie inzwischen sehr ordentliche Displays für das Konkurrenz Produkt iMac her. Die Displays aus dem Hause Dell richten sich speziell an Kunden, die viel Wert auf Anwenderfreundlichkeit und solide Leistungen legen. Dell Monitore für Mac Systeme verfügen über reichlich Anschlussmöglichkeiten und Bildqualität, die sich locker mit dem Original Display von Apple messen lassen können. Dell bietet Mac Displays in verschiedenen größen und Varianten an und bietet mit seinen günstigeren Preisen, für jeden Wunsch eine gute Alternative zum Apfel Produkt.

Die japanischen Displays aus dem Hause NEC finden ihre Zielgruppe in besonders anspruchsvollen Anwendern, die äußerst viel Wert auf brilliante Farb- und Bildqualität und weniger auf dutzende Anschlussmöglichkeiten und technische Gimmicks legen. Tatsächlich sind die Testergebnisse der NEC Monitore noch besser, als die der Originale von Apple, wenn es um Bildschärfe, Ausleuchtung und Farbbrillianz geht. Jedoch macht sich dies auch in den Preisen bemerkbar. NEC Mac Displays sind nicht selten sogar noch teurer als die Apple Cinema Displays.

Es gibt sie also wirklich, die Alternativen zu Apples Cinema Displays. Sowohl für normale Anwender, die für einen geringeren Preis ein paar Abstriche in Sachen Technik machen und dafür einen tollen Monitor zu einem vernünftigen Preis erhalten, als auch für Profis, die mit Spitzenmodellen von NEC ihr perfektes Display erhalten.