Aldi Notebook zu Weihnachten: Medion Akoya 7816 im Test & Vergleich

Bereits jetzt gibt es das neue Aldi Notebook im Angebot, welches sich gut als Weihnachtsgeschenk eignet. Die Einzelheiten des Tests samt Vergleich.

 

Ein besonders attraktives Stück Technik im Angebot von Aldi Nord ist das ab dem 8. November 2012 verfügbare Notebook Medion Akoya P7816 mit High Tech Ausstattung, welches im folgenden mit dem in Kundenbewertungen gut abschneidenden ACER Aspire 7750G verglichen werden soll.

Ausstattung und Technik des Medion Akoya 7816 von Aldi

Der Medion Akoya 7816 von Aldiwartet zu einem vergleichsweise günstigen Preis von knapp 700 Euro mit modernster Technik auf. Besonders auffällig ist dabei sein für Notebookverhältnisse großzügiger 17,3 Zoll Bildschirm mit LED Technologie. Zudem verfügt das Notebook über einen stromsparenden Intel Core i5-2310M Prozessor Prozessor, der sich mit Turbo Boost Technologie auf 3,1 Gigahertz Geschwindigkeit hochfahren lässt. Auch die auf Videospiele optimierte NVIDIA GeForce GT 645M Direct X11 entspricht dem neuesten Stand der Notebootechnik.

Üppig fällt beim Medion Akoya 7816 von Aldi auch die Bestückung mit Speichermedien aus. Die riesige Festplatte beinhaltet 1000 GB und der Arbeitsspeicher beläuft sich auf ebenfalls großzügig bemessene 8GB. Das neue Windows 8 sowie eine 90 Tage gültige Version von Kapersky Internet Security 2013 sind ebenfalls bereits an Board. An Anschlüssen besitz der Medion Akoya 7816 zwei hochmoderne USB 3.0 Anschlüsse, und 3 USB 2.0 Anschlüsse. Drahtloses Surfen über den neuesten WLAN Standard sowie drahtlose Bluetooth-Verbindungen sind ebenfalls möglich. Ferner verfügt das Notebook noch über einen DVD/CD-Brenner und einen 8 Zellen Lithium Ionium Akku für langes netzunabhängiges Arbeiten. Eine 3 Jahres Hersteller Garantie rundet das Angebot von Aldi ab – also zu Weihnachten sicherlich eine gute Geschenkidee, bevor die Geschäfte völlig überlaufen sind.

Der ACER Aspire 7750G als Alternative zum Akoya 7816

Eine mögliche Alternative zum Medion Akoya 7816 ist der auf verschiedenen Internetportalen von Kunden überwiegend gut bewertete ACER Aspire 7750G. Selbiger ist mit gut 600 Euro Marktpreis etwas preisgünstiger als der Medion Akoya 7816, besitzt genauso wie der Medion Akoya von Aldi ein großes 17,3 Display und ist hinreichend gut ausgestattet, um eine – trotz seiner etwa 1-jährigen Marktpräsenz – gute Performance zu liefern. So verfügt das Notebook über einen stromsparenden Intel Core I5 Prozessor, der allerdings nur mit maximal 2,5 GHz getaktet ist und somit leistungsmäßig gegenüber dem Medion Akoya etwas abfällt. Auch die AMD Radeon HD 7670 Grafikkarte des Acer ist zwar immer noch gut, aber nicht in der gleichen Liga wie die Grafikkarte des Medion Akoya.

Gleiches gilt für die Festplatte des ACER (500 GB Kapazität), den Arbeitsspeicher (4GB Kapazität) und die Softwarebestückung mit Windows 7 Home Premium. Genauso wie der Medion Akoya von Aldi verfügt das ACER Notebook über ein DVD Laufwerk, eine WLAN Anbindung und einen – allerdings nur 6 zelligen – Lithium Ionium Akku. Auch die USB Anschlüsse fallen mit 1X USB 3.0 und 2X USB 2.0 spärlicher aus. Zudem ist das Gerät mit 3,3 Kilogramm 300 Gramm schwerer als der Medion Akoya von Aldi und kommt nur mit einer 2 Jahres Hersteller Garantie daher.

Fazit: Aldi vs. Alternative

Obwohl etwas teurer als der immer noch gut performende Acer Aspire 7750G, erweist sich das Medion Akoya 7816 Notebook von Aldi mit seiner state of the Art Ausstattung doch als das etwas zukunftssicherere Gerät und bietet sich somit gut als Weihnachtsgeschenk an.